Mi. 25. April 1990


Ost-Berliner Verleger von Zeitungen und Zeitschriften schlossen sich zu einem Landesverband zusammen, der allen Verlagen offensteht. Die Gründungsversammlung wählte Lothar Popp von der Berliner Verlag GmbH i.G. (in Gründung) zu ihrem Vorstandsvorsitzenden.
(Neue Zeit, Do. 26.04.1990)

Mit Investitionen von 140 Millionen Dollar will der weltgrößte "Soft-Drink"-Hersteller in DDR-Getränkebetriebe einsteigen. Seit Februar wurden zwei Millionen Büchsen in der DDR abgesetzt.
(Neues Deutschland, Mi. 25.04.1990)

Von der Treuhand wird die Umstrukturierung des VEB Robotron Büromaschinenwerk "Ernst Thälmann" Sömmerda, nach dem "Sömmerdaer Modell" abgelehnt.

Die erste Ausgabe des Neuen Torgauer Kreisblatts erscheint. Heute Torgauer Zeitung.

Der Ausschuss "Deutsche Einheit" bestehend aus 19 Vertretern der Fraktionen in der Volkskammer konstituiert sich.

Auf Einladung der Deutschen Postgewerkschaft in der DDR nimmt der Vorsitzende der Deutschen Postgewerkschaft Kurt van Haaren an deren Hauptvorstandssitzung teil. Kurt van Haaren trifft sich auch mit dem DDR-Postminister Emil Schnell zu einem Gespräch.

Im Internationalen Congress-Centrum in Berlin-Charlottenburg findet der erste deutsch-deutsche Journalistentag statt.

Das Stabsmusikkorps der United States Air Force spielt vor dem Kaufhaus in Görlitz.

Δ nach oben