DDR 1989/90Brandenburger Tor

01.04. Die Subventionen für Presseerzeugnisse entfallen

05.04. Die Arbeitsgruppe "Neue Verfassung der DDR" stellt ihren Entwurf vor

05.04. Erste Sitzung der Volkskammer

05.04. Erstes Kombinat wird Kapitalgesellschaft

12.04. Koalition von BFD, CDU, DA, DSU und SPD

12.04. Erklärung der Volkskammer zeitgleich mit dem Bundestag

17.04. Nach 15 Jahren werden wieder Werbespots im Fernsehen gezeigt.

19.04. Lothar de Maizière gibt Regierungserklärung ab

24.04. Alle Betriebsdirektorenposten der volkseigenen Betriebe werden neu ausgeschrieben. Übernahme von Unternehmen zu 100 Prozent möglich.

24.04. Die Bundesregierung übergibt der DDR-Regierung ein Arbeitspapier für die Gespräche über einen Vertrag zur Schaffung einer Währungsunion, Wirtschafts- und Sozialgemeinschaft

24.04. Die D-Mark wird zum 01.07. in der DDR offizielles Zahlungsmittel, wird in Bonn verkündet

25.04. Von der Treuhand wird die Umstrukturierung des VEB Robotron Büromaschinenwerk "Ernst Thälmann" Sömmerda, nach dem "Sömmerdaer Modell" abgelehnt.

27.04. Beginn der offiziellen Verhandlungen über eine Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion


So. 8. April 1990


Tausende DDR-Bürger haben nach Angaben der polnischen Nachrichtenagentur PAP das vergangene Wochenende zu "Festtagseinkäufen" im grenznahen Raum des Nachbarlandes, vor allem in der Region Szczecin, genutzt. Wie die Agentur meint, wurden die "Handelsreisen" durch den in Erwartung der Währungsunion hochgeschnellten Wechselkurs zwischen DDR-Mark und Zloty ausgelöst. Dieser liege gegenwärtig bei etwa 1 000 Zloty für eine DDR-Mark. So würden vor allem Waren erworben, die aus West-Berlin eingeführt wurden.
(Neue Zeit, Mi. 11.04.1990)

Eine Gründungsversammlung des Landesverbandes Brandenburg der Deutschen Forumpartei findet in Brieskow-Finkenheerd statt.
(Berliner Zeitung, Mo. 09.04.1990)

Die Zahl der Übersiedler ist trotz der anhaltenden Diskussion über den möglichen Umtauschkurs der DDR-Mark nicht wieder angestiegen. Zwischen dem 2. und dem 8. April meldeten sich nur noch 4 546 Übersiedler, der niedrigste Stand für eine Woche in diesem Jahr. In der Woche davor waren es noch 4 963 Übersiedler gewesen.
(Neue Zeit, Di. 10.04.1990)