DDR 1989/90Brandenburger Tor


Do. 31. Mai 1990


Intershops wird es in der DDR ab 1. Juli nicht mehr geben. Mit der Währungsunion entfalle die Grundlage der Geschäftstätigkeit, erläuterte Dr. Klaus Peter Thiel, Geschäftsführer der forum Handelsgesellschaft m. b. H. diese Entscheidung. Über 50 Prozent des Umsatzes seien bisher aus dem Transithandel zwischen beiden deutschen Staaten gekommen, den es dann nicht mehr gibt. Als eigenständiges Handelsunternehmen mit vorwiegend kleinen Einzelbetrieben hätte die Intershop-Kette nach Wegfall von Steuer- und damit Preisvorteilen kaum Überlebenschancen. Die Forum-Schecks werden noch bis zum 31. Mai 1990 zurückgetauscht.
(Neue Zeit, Mo. 14.05.1990)

Der geschäftsführende Magistrat beschloss, das Kombinat Obst, Gemüse, Speisekartoffeln Berlin mit Wirkung vom 31. Mai aufzulösen. Die dazugehörenden Betriebe sollen nach Abstimmung mit den Belegschaften in GmbH umgewandelt werden.
(Neues Deutschland, Fr. 25.05.1990)

In Schwedt wird das Militärgefängnis der NVA geschlossen.