DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum

Abkürzungen P

P.-Fond Prämien Fond
PA Personalausweis (zuerst Deutscher Personalausweis)
Produktionsabschnitt
Produktionsarbeiter
Produktionsausfall
Produktive Arbeit (Unterrichtsfach)
PABP Problem- bzw. Aufgabenbearbeitungsprozess
PaG Parasitologische Gesellschaft der DDR (ging am 10.10.1961 aus der Biologischen Gesellschaft hervor, Auflösung Ende 1990)
PAKA Pappen- und Kartonagenfabrik Glashütte
PALT Poliklinische Abteilung für Lungenkrankheuiten und Tuberkulose
PAO Preisanordnung
PASI Produktions- und Anlagensicherheit
PAZ Die Potsdamer andere Zeitung (dem Neuen Forum nahestehende Zeitung)
PB Politbüro der SED
Produktionsbereich
PBC Persönlicher Bankcode
PBVO Personenbeförderungsverordnung
PCK Petrolchemisches Kombinat
PD Panzerdivision
Produktionsdirektor
PDB Personendatenbank
PDES Prozessdatenerfassungssystem
PDP Partei der Parteilosen (Sie beanspruchte in der DDR 13,5 Millionen Mitglieder und auf der Welt 3,8 Milliarden.)
PDQ Prozessüberwachung, Datengewinnung und Qualitätssicherung
PdR Palast der Republik
PDS Partei des Demokratischen Sozialismus (seit dem außerordentlichen Parteitag der SED am 16.12.1989 SED-PDS, am 04.02.1990 beschließt der Parteivorstand die Partei nur noch PDS zu nennen, am 17.07.2005 umbenannt in "Die Linkspartei". Nach dem Zusammenschluss mit der WASG "Die Linke".)
PdV Plan der Vorbereitungen
PdVP Präsidium der Volkspolizei
PEK proteolytischer Enzymkomplex
PEM VVB Plast- und Elastonverarbeitungsmaschinen
P.E.N. poets essayists novelists
PeP Podium eurer Probleme (Politmagazin für junge Leute aus dem Verlag "Junge Welt". Die erste Ausgabe erschien am 14.03.1990)
PFA Produktionsfondsabgabe
Post- und Fernmeldeamt
PFAU Pyrotechnische Fabrik Apel Uftrungen (Symbol war ein Pfau. Gegründet 1868 von Friedrich Wilhelm Apel. In der DDR habstaatliche Beteiligung 1959/60. VEB seit 1972. Teil des VEB Silberhütte Pyrotechnik. Schließung des Werks 1998.)
PFF Partei für Fortschritt und Freiheit (Eine Initiative zur Gründung der Partei konstituierte sich im Januar 1990 in Berlin. Aufruf: Rettung durch Einheit. Ziel ist die Einheit Deutschlands auf der Basis angeglichener wirtschaftlicher und politischer Verhältnisse.)
PG Parteigruppe
Physikalische Gesellschaft der DDR (gegründet am 14.09.1952 in Halle)
PGB Produktionsgenossenschaften der Binnenfischer
PGH Produktionsgenossenschaften des Handwerks
PGH NAL PGH Neontechnik und Anlagenbau Leipzig
PGO Parteigruppenorganisator
PGS Planungsgesellschaft Schnellbahnbau
PH Pädagogische Hochschule
PHEM Pädagogische Hochschule "Dr. Theodor Neubauer" Erfurt/Mühlhausen
PHM Pädagogische Hochschule "Erich Weinert" Magdeburg
PHS Parteihochschule "Karl Marx" beim ZK der SED (1946-1990)
PHV Politische Hauptverwaltung der Nationalen Volksarmee und Grenztruppen
Präsidium des Hauptvorstandes
PI Pädagogisches Institut
Polytechnisches Institut
PID politisch-ideologische Diversion
PJR Politischen Jugendring (Gegründet von der Christlich-Demokratischen Jugend, der Jungliberalen Aktion und den Jungen Sozialdemokraten im Februar 1990. Vertreter der Jungen Demokraten nahmen als Beobachter teil. Als Ziel des Ringes wurde genannt, gemeinsame aktive Maßnahmen zur Verhinderung antidemokratischen Einflusses auf die Junge Generation. Der Ring hat nicht den Charakter und nicht die Aufgaben einer eigenen Organisation.)
PKE Passkontrolleinheit
PKG Pharmazeutisches Kombinat GERMED Dresden
PKK Pädagogisches Kreiskabinett
Parteikontrollkommission
PKM Projektierungs-, Konstruktions- und Montagebetrieb
PKZ Personenkennzahl (eingeführt am 01.01.1970, sie bestand aus einer zwölfstelligen Zahl, 6 für das Geburtsdatum, eine für männlich (2 erhielten Personen vor 1900 geboren, 4 ab 1900 geboren), weiblich (3 vor 1900 geboren, 5 ab 1900 geborene), vier Ziffern Unterscheidungszahl für Kreis- oder Stadtbezirk (Vor 1970 geborene Wohnort im Jahre 1970, Geborene nach der Einführung Geburtsort), zum Schluss eine Prüfziffer. Durch die Unterscheidungszahl konnte auch sofort gesehen werden, ob es sich um eine ausländische oder staatenlose Person handelte.
z.B. 010170 5 2362 1, Geburtsdatum 01.01.1970, Geschlecht weiblich, Unterscheidungszahl 2362, Prüfziffer 1
151069 2 2362 1, Geburtsdatum 15.10.1869, Geschlecht männlich, Unterscheidungszahl 2362, Prüfziffer 1)
PL Produktionsleitung
PLJ Parteilehrjahr
PLS Produktionslenkungssysteme
Prozessleitsystem
PLW Plattenwerk
PM Pass- und Meldewesen
PM12 Ersatzausweis (für einen abgenommenen oder verlorenen Ausweis, auch manch politisch Missliebige erhielt ihn mit Auflagen z.B. Berlinverbot, keine Reise ins sozialistische Ausland)
PMA pfannenmetallurgische Anlage
PMR Präsidium des Ministerrates
PNN Potsdamer Neuste Nachrichten (Davor Brandenburgische Neuste Nachrichten, eine Zeitung der NDPD für den Bezirk Potsdam. Auflage damals rund 29 000. Der Bauer-Verlag streckte seine Fühler nach der NDPD-Zeitung aus. Die nicht SED-Verlage unterlagen nicht der Treuhand. Die PNN ist mit dem Berliner Tagesspiegel verbandelt.)
PNT Plan Neue Technik (ab 1966 Plan Wissenschaft und Technik)
PO Parteiorganisation
Politische Organisation
POS Personen- und Objektschutz
polytechnische Oberschule
POZW politisch operatives Zusammenwirken (Partner des operativen Zusammenwirkens)
PPA Personalpolitische Abteilung
PRO Friedensgruppe PRO Berlin-Oberschöneweide (gegründet im März 1988. Im Herbst 1989 wurde ein Wahlgesetzentwurf erarbeitet. Er wurde auch auf der Demonstration am 04.11.1989 in Berlin verteilt.)
Pro Humanitas Verein einer Ausreisergruppe in Schwerin, der sich im Dezember 1988 gründete. (Die Gründung wurde am 25.04.1989 dem Innenministerium mitgeteilt. Zweck des Vereins war die Beratung und Unterstützung Ausreisewilliger. Es gab Überlegungen Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl im Mai 1989 aufzustellen.)
Promotion A In der DDR gab es wie in der Sowjetunion Promotion A und B. Die Promotion B entsprach der Habilitation.
PS Personenschutz
Hauptabteilung PS des MfS (Übernahm u.a. Personen- und Objektschutz.)
PSK Personal- und Strukturkommissionen
PSM Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
PSS Prozessteuerungssystem
PStG Personenstandsgesetz
PSW Pumpspeicherwerk
PT Parteitag
PTI Physikalisch-Technisches Institut (AdW)
PTU polytechnischer Unterricht
PTZ Polytechnisches Zentrum
PU Polytechnischer Unterricht
PUT politische Untergrundtätigkeit
PV Parteivorsitzender
Parteivorstand
PVAO Pass- und Visaanordnung
PVAP Polnische Vereinigte Arbeiterpartei
PVO Preisverordnung (auch PrVO abgekürzt)
PVP Potenzialistische Volkspartei (Gründungsaufruf am 16.01.1990.
Slogan "Alle Potenzen des Volkes - zum Nutzen des Volkes!")
PW Plattenwerk
PwF Produktionsgenossenschaft werktätiger Fischer
PwP Produktionsgenossenschaft werktätiger Pelztierzüchter
PWT Plan Wissenschaft und Technik (PWT betraf die Verfahrens-, Geräte- und Anlagenentwicklung sowie Rationalisierungsmaßnahmen.)
PwZ Produktionsgenossenschaft werktätiger Zierfischzüchter
PZ Post- und Zeitungswesen
PZB Pädagogische Zentralbibliothek
PZF Postzollfahndung
PZV Postzeitungsvertrieb

Δ nach oben