DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum

Abkürzungen H

HA Handakte

Handelsabkommen

Hauptabteilung

Hauptausschuss
HA BS Hauptabteilung Betriebsschutz
HAA Homosexuelle Aktion Arnstadt
HAB Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar
HAE Homosexuelle Aktion Erfurt "Johann Joachim Winckelmann" Interessengemeinschaft am Jugendklub "Kleiner Herrenberg"
HAG Hauptauftraggeber Wohnungsbau
HAI Homosexuelle Aktion Ilmenau
HAL Haftarbeitslager

Hauptabteilungsleiter
Halko Halberstädter Konserven
HAN Hauptauftragnehmer
HAP Handelsabgabepreis
HAV Hilfsschulaufnahmeverfahren
HB Haftbefehl

Hausbuch
Hbb Hausbuchbeauftragter (auch HBB abgekürzt)
HBE Haus der Berg- und Energiearbeiter
HCM-Str. Ho-Chi-Minh-Straße (benannt nach dem Vietnamesichen Präsidenten Ho-Chi-Minh, nach 1990 wurden diese Straßen umbenannt)
HdD Haus der Demokratie (In mehreren Städten der DDR entstanden so genannte Häuser der Demokratie. In Berlin in dem bisherige Sitz der SED-Bezirksleitung in der Friedrichstraße. Da das Haus in der noblen Straße später von der Treuhand vertickt wurde, musste das dortige Haus der Demokratie umziehen und heißt heute Haus der Demokratie und Menschenrechte. Als Entschädigung gab es bessere Räume.
In Halle gibt es das Reformhaus Halle - Haus der Bürgerbewegungen.
Im Haus der Demokratie in Leipzig, ab 02.01.1990, saß zuvor die Stadtleitung der SED.
Aus dem Stasi Untersuchungsgefängnis "Lindenhotel" wurde in Potsdam bis Sommer 1990 das Haus der Demokratie. 1995 zur Mahn- und Gedenkstätte erklärt.)
HdDL Haus der Demokratie Leipzig
HdF Haus der Freundschaft
HdG Haus der Gewerkschaft
HdJ Haus der Jugend
HdJT Haus der Jungen Talente (FDJ, 07.03.1954 eröffnet, ab 03.07.1992 Podewil)
HdjW Haus der jungen Werktätigen
HdK Haus der Kultur
HdL Haus des Lehrers (Berlin, eröffnet am 09.09.1964)
HdM Haus der Ministerien (Im HdM gab es eine Betriebspoliklinik)
HdNVA Haus der Nationalen Volksarmee
HdSWK Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur
HdV Haus der Volkskunst
HdW Haus der Werktätigen
HDW Hauswirtschaftliche Dienstleistungen Waren
H/F-Kader Hoch- und Fachschulkader
HfBK Hochschule für Bildende Künste Dresden
HFC Hallischer Fußball Club
HFF Hauptfruchtfutterfläche

Hochschule für Film- und Fernsehen "Konrad Wolf", Potsdam-Babelsberg (gegründet am 01.11.1954)
HFO Halbleiterwerk Frankfurt (Oder)
HfÖ Hochschule für Ökonomie "Bruno Leuschner" Berlin-Karlshorst (eröffnet am 04.10.1950 als Hochschule für Planökonomie)
HfP Hochschule für Politik
HFR Handfließreihen
HfS Hochschule für Seefahrt Warnemünde
HfV Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden
HG Handelsgenossenschaft

Handelsgüte

Hausgemeinschaft

Historiker-Gesellschaft der DDR (gegründet am 18.03.1958 in Leipzig als Deutsche Historiker Gesellschaft, Auflösung zum 31.12.1990)
HGK Handels- und Gewerbekammer
HGL Hausgemeinschaftsleitung

Hochschulgewerkschaftsleitung
HGT Helfer der Grenztruppen
HHI Heinrich-Herz-Institut für Atmosphärenforschung (AdW)
HH Handelshochschule
HHO Rechnerdatenbank HHO (HV A/HIM/OibE)
HIB Homosexuelle Interessengemeinschaft Berlin (Gegründet am 15.01.1973. Es gab eine 50 % Quote zwischen Lesben und Schwulen. Die Gruppe versuchte Öffentlichkeit für das Thema Homosexualität herzustellen. Z.B. während einer Diskussion in der Urania oder bei 1. Mai-Demonstrationen mit einer "schwullesbischen Reihe" im Demonstrationszug. Auf den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin 1973 wurde von Mitgliedern der HIB begonnen Flugblätter zu verteilen. Ein weiteres verteilen wurde von den "Organen" unterbunden. Gegenüber dem Berliner Magistrat wurde der Wunsch geäußert, ein Beratungs- und Kommunikationszentrum eröffnen zu dürfen. Was von keinem Erfolg beschieden war. Im Gegenteil. Drei Jahre nach ihrer Gründung versuchte die HIB sich als Interessengemeinschaft registrieren zu lassen. Was ebenso wie eine Vereinsgründung abgelehnt wurde. Räume für die HIB stellte Charlotte von Mahlsdorf zur Verfügung. 1978 wird jegliche Veranstaltung und Versammlung im Gründerzeitmuseum untersagt. Die HIB war öffentlichkeitswirksam bis Frühjahr 1980.)
HIM Hauptamtlicher Inoffizieller Mitarbeiter (MfS)
HiP Homosexuelle in Potsdam im Kulturhaus "Herbert Richter" (später Homosexuellen-Integrations-Projekt Potsdam)
HIP Herbst in Peking

Homosexuellen-Integrations-Projekt Potsdam
HKB Haus der Kultur und Bildung
HKH Haftkrankenhaus
HKU Humanistisch-konservative Union
HKW Heizkraftwerk
HKWD Heizkraftwerk "Georgi Dimitroff"
HKWK Heizkraftwerk Kulkwitz
HKWT Heizkraftwerk "Ernst Thälmann"
HLK Hochleistungskonzept
HM Hausmitteilung

Herbstmesse (Leipzig)
HMK Hochleistungsmaschinenkomplex
HO Handelsorganisation (gegründet am 03.11.1948, eigene Zielvorgabe: Handelskultur optimal)
HO BAV HO Bauarbeiterversorgung
HOG HO-Gaststätte
HP Hinweisperson
HPA Hauptpostamt
HPD Humanistische Partei Deutschlands (gegründet am 07.02.1990 in Berlin, sie fühlte sich der CDU/CSU/FDP verbunden)
HPF Hauptabteilung Passkontrolle und Fahndung
HPL Hochschulparteileitung
HPR Hochschulpolitischer Rat (An der Humboldt-Universität Berlin wandelte sich der Runde Tisch im April 1990 in den HPR um. Auflösung am 30.01.1992)
HSB Hauptamtlicher Sicherheitsbeauftragte
HSG Hochschulsportgemeinschaft
HSGL Hochschulgruppenleitung (der FDJ)
HSO Kooperationsverband Halle-Saale-Obst
HSSR Hochschulstudentenrat
HSW Haushaltkälteschrankwerk
HTS Haupttrafostation
HV Hauptverwaltung

Hauptvorstand
HV A Hauptverwaltung Aufklärung des MfS (Der Vorläufer der HV A war das Institut für wissenschaftliche Forschung.)

Hauptverwaltung Ausbildung (der DVP)
HVDGP Hauptverwaltung Deutsche Grenzpolizei
HVDVP Hauptverwaltung der Deutschen Volkspolizei
HVK Hinweise, Vorschläge, Kritiken
HVL Hauptverwaltung Luftpolizei
HVS Hauptverwaltung Seepolizei
HW Hauptwerkstatt
HWK Hauptwerkstatt für Kraftfahrzeuginstandsetzung
HWP Hinweisperson

Δ nach oben