DDR 1989/90Brandenburger Tor


So. 06. Mai


Vor einem "latenten Bürgerkrieg" in der DDR hat der SPD-Politiker Ibrahim Böhme im Zusammenhang mit der Diskussion , um das Eigentumsrecht in der DDR gewarnt. In einem Gespräch mit Radio Luxemburg (RTL) sagte Böhme am Sonntag: "Wer das Recht an Grund und Boden, wer Mieterfragen und andere, ganz existentiell wichtige Probleme, Bedingungen für die Menschen missachtet, der macht sich schuldig an einem langjährigen, latenten Bürgerkrieg." Dies meine er nicht im Sinne von Barrikaden, erläuterte der Anfang April zurückgetretene Vorsitzende der SPD, sondern als einen Bürgerkrieg, "der Menschen ihres ganzen Existenz-Verständnisses beraubt". Damit werde der Mensch letztlich auch seines Demokratie-Verständnisses beraubt und habe keine Hoffnung auf die Zukunft mehr.
(Berliner Zeitung, Mo. 07.05.1990)

Mit "Antenne Brandenburg" geht die erste Landesrundfunkanstalt in der DDR auf Sendung.