DDR 1989/90Brandenburger Tor

04.-07.09. Vorletztes Treffen der 2+4-Gespräche über die äußeren Aspekte der deutschen Einheit in Berlin

11.09. Der Zwei-plus-Vier-Vertrag wird in Moskau finalisiert

12.09. Der 2+4-Vertrag wird in Moskau unterschrieben

12.09. Die Besetzer im Haus 7 der ehemaligen Stasizentrale in Berlin-Lichtenberg treten in einen Hungerstreik

14.09. Auf dem FDGB-Kongress wird die Auflösung zum 30.09.1990 beschlossen

21.09. Der Minister für Abrüstung und Verteidigung befiehlt die Auflösung der Grenztruppen

24.09. In Berlin wird ein Protokoll über die Herauslösung der Nationalen Volksarmee aus den Vereinigten Streitkräften des Warschauer Vertrages unterschrieben

26.09. Die SPD (DDR) und die SPD (BRD) beschließen auf getrennten Parteitagen in Berlin die Voraussetzungen für einen Vereinigungsparteitag

27.-28.09. Vereinigungsparteitag der SPD in Berlin


Mo. 3. September 1990


Mit Informationsveranstaltungen trägt die Bürgerbewegung "Demokratie Jetzt" in Potsdam zur Aufklärung der Arbeitnehmer über Mitbestimmungsrechte in Betrieben bei. Drei bisher organisierte Foren hätten die Rechtsunsicherheit in Bezug auf Betriebsräte, gewerkschaftliche Mitbestimmung und Arbeitsrecht bei den Beschäftigten gezeigt, heißt es in einer Presseinformation der Bürgerbewegung. Deshalb werde es weitere Veranstaltungen geben. So lädt Demokratie Jetzt am Montag (3. September) um 16.30 Uhr in das Haus der Gewerkschaften Potsdam ein. Fragen des Arbeitsrechtskampfes stehen zur Diskussion. Um die neuen Betriebsräte bei ihrer Wahlvorbereitung zu entlasten, organisiert die Bürgerbewegung am Sonnabend, dem 8. September, eine Ganztagsschulung der Wahlvorstände.
(Berliner Zeitung, Sa. 01.09.1990)