DDR 1989/90Brandenburger Tor

04.-07.09. Vorletztes Treffen der 2+4-Gespräche über die äußeren Aspekte der deutschen Einheit in Berlin

11.09. Der Zwei-plus-Vier-Vertrag wird in Moskau finalisiert

12.09. Der 2+4-Vertrag wird in Moskau unterschrieben

12.09. Die Besetzer im Haus 7 der ehemaligen Stasizentrale in Berlin-Lichtenberg treten in einen Hungerstreik

14.09. Auf dem FDGB-Kongress wird die Auflösung zum 30.09.1990 beschlossen

21.09. Der Minister für Abrüstung und Verteidigung befiehlt die Auflösung der Grenztruppen

24.09. In Berlin wird ein Protokoll über die Herauslösung der Nationalen Volksarmee aus den Vereinigten Streitkräften des Warschauer Vertrages unterschrieben

26.09. Die SPD (DDR) und die SPD (BRD) beschließen auf getrennten Parteitagen in Berlin die Voraussetzungen für einen Vereinigungsparteitag

27.-28.09. Vereinigungsparteitag der SPD in Berlin


Sa. 8. September 1990


Der Landesverband Sachsen des Deutschen Sportlehrerverbandes der DDR wird am 8. September in Zwickau gegründet. Er soll das sportliche Treiben im Lande fördern, indem er Einfluss auf die Gesundheits- und Körpererziehung nimmt. Im Mittelpunkt steht die Arbeit der Sportlehrer und ihr Zusammenwirken mit entsprechenden staatlichen Einrichtungen. Kooperative Beziehungen sollen auch zu wissenschaftlichen Institutionen und Sportorganisationen aufgebaut werden. Ein Thema der Aussprache auf der Gründungsversammlung wird die Erneuerung des Schulsports sein.
(Neues Deutschland, Do. 30.08.1990)