DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Linker Jugendring

Der Linke Jugendring ist ein Zusammenschluss von parteiunabhängigen linken Jugendverbänden.

Bisher gehören ihm an:

- RAJV (Revolutionärer Autonomer Jugendverband)

- MJV "Juli" (Marxistischer Jugendverband "Junge Linke")

- SSB (Sozialistischer Studentenbund)

- SJV "Rosa Luxemburg" (Sozialistischer Jugendverband)

- neue FDJ.

Ziel ist es, alle linken Jugendverbände zusammenzuschließen, um die linken Kräfte nicht noch mehr zu zersplittern. Wir treten in gemeinsamen Aktionen hauptsächlich gegen rechte Gruppierungen auf.

Der Linke Jugendring tritt für parlamentarische Jugendvertretungen ein und nutzt dafür auch außerparlamentarische Aktionen. Die Geschäftsstelle des Linken Jugendringes hat ihren Sitz in Berlin-Mitte.

Kontaktadresse:
Koordinierungsbüro
"Linker Jugendring"
Rosa-Luxemburg-Straße 14
Berlin
1020
Tel.: (...)

aus: "Politische Parteien und Bewegungen der DDR über sich selbst", 1. Auflage, Staatsverlag der DDR, Berlin 1990, Redaktionsschluß 28.02.1990, ISBN 3-329-00734-6