DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Aufruf zur Vereinigung aller linken Demokraten

Die unverantwortlichen Durchhalteparolen der SED-PDS unter Gysi werden unweigerlich eine alte stalinistische Partei, die sich nicht erneuern kann, zum zweiten Mal scheitern lassen. Die SED-PDS-Führung forciert damit die Gewaltbereitschaft vieler Menschen und riskiert in der Endkonsequenz einen Bürgerkrieg. Das begünstigt die Zersplitterung und Resignation aller, die an den Sozialismus als einen humanen Menschheitstraum (neben z.B. dem Christentum) weiter glauben wollen. Die SED-PDS muss sich im Interesse einer weiteren friedlichen Entwicklung endlich auflösen, damit die linke demokratische Bewegung ihr Wort in dieser bewegten Zeit wirkungsvoller einbringen und eine parlamentarische Existenzberechtigung erkämpfen kann.

Wo steht unsere Revolution heute? Sollen wir, nachdem das Volk die alten senilen Stalinisten aus ihren Villen verjagt hat, den Konzernchefs neue bauen und denen das wenige, was wir haben, bedingungslos hinterherwerfen?

UNSERE ZIELE LAUTEN:

1. ein friedlicher, gewaltloser Entwicklungsweg für uns und unsere Kinder;

2. Humanität und Toleranz;

3. wirklicher Kampf um die vielfältigen Lebensinteressen der breiten Bevölkerungsschichten (Kinder, Rentner, Frauen, Arbeiter usf.);

4. Regulationsmechanismen für die anzustrebende Marktwirtschaft, die eine massenhafte Armut verhindern;

5. Erhalt des Staates DDR bis mindestens 1994;

6. Aktionsgemeinschaft zur Sammlung aller linken demokratischen Bewegungen, Organisationen und Einzelpersonen.

Die Demokratie funktioniert nicht ohne ein unbehindertes Mitspracherecht der linksorientierten Kräfte. Wenn die linken Demokraten nicht bald zu einem minimalen Konsens zusammenfinden, sind sie ohne Zukunft. UNTERSTÜTZT UNS MIT EUREN EIGENEN GEDANKEN UND VORSTELLUNGEN!

Andreas R(...), Aktionsgemeinschaft Neue Linke, Demokraten (Initiative zur Gründung der KPD Thüringen)
Kontaktadresse: Andreas R(...), Postfach Aktionsgemeinschaft Neue Linke, Demokraten, Gera, 6500

aus: Freies Wort, Nr. 30, 05.02.1990, 39. Jahrgang, Unabhängige Tageszeitung für Südthüringen