DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Leipziger !

Leipziger, der Du für die Demokratie auf die Straße gegangen bist!

Leipziger, der Du die gewaltlose Erneuerung unserer Gesellschaft erzwungen hast!

Wolltest Du, dass heute Deine Demo ein solches Gepräge erhält?

Wolltest Du, dass Leipzig heute steht für die Gefahr extremistischer Eskalation?

Wolltet Du, dass die Kundgebungen auf einmal beherrscht worden von Demokraten, die jeden Montag neue Forderungen hervorbringen, sich aber in der Tat der Übernahme von Verantwortung für Dein Leben, für Dein täglich Brot, für das Licht in Deinem Haus, für Deinen Heimweg von der Arbeit, für Deine medizinische Betreuung und für die Zukunft Deiner Kinder nicht stellen?

Wolltest Du, dass dieser Platz demokratischer Willensbekundung zu einem Ort des Freisetzens von Aggressionen wird?

Unser gemeinsames Gewissen verlangt:

- Demokratie für alle

- Weg mit Hetze, Racheinstinkten und Aufforderung zur Hexenjagd

Leipziger, wir wollen den Sieg der Vernunft, des Rechts, und der Humanität!

- Weg mit allen, die Ämter missbraucht haben

- Weg mit allen Karrieristen und inkompetenten Dienern alter Macht

- Aber das nach Normen ethischen, demokratischen Handelns!

Leipziger, Du mündiger, denkender, vernünftiger Mensch: Lasse keine Unmenschlichkeiten zu! Leipziger, wende Dich wieder Deiner Demo zu!

Die Leipziger Initiative
"Prinzip Hoffnung"

Unterzeichnet von:

Robert L(...), Prof. Dr. habil., Naturwissenschaftler; Brigitte P(...), Straßenbahnfahrerin; Sylvia S(...), Leitende Fachverkäuferin; Konrad R(...), selbständiger Bäckermeister; Monika T(...), Kontokorrentbuchhalterin; Gerhard M(...), Rentner; Siegfried W(...), Elektromeister; Christian W(...), Dr. med., Arzt.

aus: Leipziger Volkszeitung, Nr. 291, 11.12.1989, 45.(96.) Jahrgang, Organ für die Interessen des gesamten werktätigen Volkes, Herausgeber: Bezirksleitung Leipzig der SED