AUFRUF

Von Vertretern neuer gesellschaftlicher Gruppen und Parteien

Vertreter neuer gesellschaftlicher Gruppen übergaben am Montag [04.12.1989] der Presse folgenden Aufruf:

Die Vertreter der neuen gesellschaftlichen Gruppen und Parteien wenden sich an alle Bürgerinnen und Bürger der DDR. Wir haben erfahren, dass angesichts der Staatskrise

- wichtige Finanzwerte und Sachwerte ins Ausland verbracht werden

- wesentliche Akten, und Daten vernichtet werden

- verantwortliche Personen sich ins Ausland abzusetzen versuchen.

Diese Absetzbewegungen und Verschleierungsversuche müssen verhindert werden!


Bürgerinnen und Bürger!

Ihr wisst, in welches Betrieben, Banken, und Institutionen, die Möglichkeiten zu solchen Praktiken gegeben sind.

Wir wenden uns insbesondere an die Mitarbeiter der zum Bereich Kommerzielle Koordinierung gehörenden Betriebe.

Ruft Belegschaftsversammlungen zusammen, die Kontrollgruppen für die Verhinderung solcher Machenschaften einsetzen.

Informiert die Deutsche Volkspolizei und die Öffentlichkeit!

Verständigt Euch mit anderen Betrieben und mit Bürgerbewegungen Eures Vertrauens!

Beschließt wo nötig gemeinsame Kontrollmaßnahmen und sorgt für deren Öffentlichkeit!

Wir haben eine unabhängige Untersuchungskommission gebildet, die mit der Regierung Modrow zusammenarbeitet und dringend alle Informationen braucht!

Wir haben die Regierung Modrow aufgefordert, Eure Bürgerkontrolle in Wirtschafts- und Staatsapparat zu unterstützen.

Nach wie vor gilt: keine Gewalt!

Nutzt für Berlin das Informationstelefon: Nummer (...)/425

Adresse: Sophienstraße 19, und wendet Euch direkt an das Präsidium der Deutschen Volkspolizei Berlin, Tel., Nr. (...) sowie an das Koordinierungsorgan der Generalstaatsanwaltschaft, 1197 Berlin, Berliner Damm Nr. 59

Initiativgruppe 4.11. der Theater- und Kulturschaffenden Berlins - SDP - Neues Forum - Demokratischer Aufbruch - Demokratie jetzt - Initiativgruppe Wissenschaft Akademie der Wissenschaften und Initiative Frieden und Menschenrechte.

aus: Freies Wort, Nr. 286, 05.12.1989, 38. Jahrgang, Organ der Bezirksleitung Suhl der SED