DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Für unsere demokratischen und sozialen Rechte als Bürger

Die Bürgerbewegung DEMOKRATIE JETZT haben wir im September '89 ins Leben gerufen. Der Name war unser Programm: Demokratie im Staat, in der Schule, im Betrieb, im Kiez. Demokratie als Lebenselixier - jetzt und überall. Die Menschen sollen sich einmischen in ihre eigenen Angelegenheiten. Gegen die SED diesen Anspruch durchzusetzen - das war ein hartes Stück Arbeit. Wie David gegen Goliath. Aber gemeinsam mit anderen haben wir es geschafft. Wer hätte vor einem halben Jahr geglaubt, dass wir freie Wahlen haben werden? Diese Wahlen sind ein Sieg unseres demokratischen Willens. Deshalb gibt es jetzt das BÜNDNIS 90: Es vereint NEUES FORUM, Demokratie Jetzt und die Initiative Frieden und Menschenrechte. Gemeinsam wollen wir unsere Interessen formulieren und Politik machen: Bürger für Bürger.

Wir stehen dafür ein, dass uns demokratische Rechte, gerade erst mühsam errungen, nicht klammheimlich wieder genommen werden. Demokratie jetzt bleibt unser Programm. Auch in der schwierigen Phase des Übergangs zur Marktwirtschaft und zur Einheit. Wir wollen dabei mitreden. Und wir wollen, dass Sie dabei mitreden. Lassen Sie sich nicht zurückschicken auf die Zuschauerbänke!

Soziale Marktwirtschaft ja - aber nicht als Abbau von sozialer Sicherheit. Einheit ja - aber nicht als Anschluss. Sonst sind soziale Rechte - dazu gehören auch die Eigentumsrechte - bedroht. Viele Menschen haben jetzt Angst. Um Sparguthaben, Grund und Boden, den Arbeitsplatz, um ihre Wohnung. Wir haben keine Angst - weil wir zusammen bleiben. Wir lassen uns nicht einreden, dass wir selbst genauso kaputt sind wie unsere Wirtschaft. Gemeinsam sind wir mit der SED fertig geworden. Warum sollten wir vor künftigen Herren kuschen?

[aus einer Wahlwerbung von Bündnis 90, Februar 1990]