DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


LEIPZIGERINNEN UND LEIPZIGER

Montag für Montag sind wir auf dar Straße - gewaltfrei!

Wir sagen, was wir denken.

Wir fordern, was jetzt endlich dran ist:

- eine Verfassungsreform, die endlich Mitbestimmung aller Bürger bringt

- eine Wirtschaftspolitik, die endlich auf die wirklichen Probleme eingeht

- eine demokratische Kontrolle das Staatsapparates, die endlich Schluss macht mit Geheimniskrämerei, Privilegien und "Staatssicherheit"

- eine schonungslose Offenlegung unserer Situation in Umwelt, Gesundheitswesen, Wirtschaft und Finanzen

Wir wollen, dass der Bürgerwille regiert. Darum brauchen wir neue unverbrauchte Parteien. In ihnen darf jede und jeder mitarbeiten - ohne Einschränkung. Darum sammeln wir uns zum "Demokratischen Aufbruch".

Wir streben ein Maximum an Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität an. Das schließt die Bewahrung des Friedens und der natürlichen Umwelt ein.

Deshalb wollen wir

- die Mitbestimmung aller Bürger in allen lebenswichtigen Fragen erreichen

- demokratische und antifaschistische Traditionen aufnahmen

- die Aufarbeitung des Nationalsozialismus und des Stalinismus fördern

- die gemeinsame friedliche Entwicklung aller Regionen der Weit anstreben

- und so einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz in unserer Gesellschaft gestalten.

Freiheit heißt für uns die ungezwungene Entfaltung und Selbstbestimmung jedes Menschen. Gerechtigkeit zielt auf gleiches Recht und gleiche Lebenschancen für alle. Missbrauch von Gewalt muss verhindert werden. Solidarität meint die unverzichtbare Unterstützung aller, die sich nicht selber helfen können. Die Freiheit des Einzelnen und das Wohl aller dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Wir messen eine Gesellschaft an ihrem Umgang mit den Schwächsten innerhalb und außerhalb des eigenen Landes. Das alles lässt sich nicht ohne eine effektive Wirtschaft verwirklichen, die schonend mit der uns anvertrauten Natur umgeht.

Die Anstrengungen von Wissenschaft und Technik müssen sich darauf richten, das Gleichgewicht der Natur wiederherzustellen. Die Verantwortung für unsere Kinder gebietet, ihnen eine bewohnbare Erde zu hinterlassen.

Der "Demokratische Aufbruch" in unserem Lande kann nur gelingen, wenn ihn alle mittragen. Beteiligt Euch an der gemeinsamen Arbeit! Bringt Eure Ideen und Erfahrungen ein!

DEMOKRATISCHER AUFBRUCH

[Dezember 1989]