DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


KOLLEGINNEN   UND   KOLLEGEN!
ARBEITER   UND   ANGESTELLTE!

Die Teilnehmer der "Konferenz für unabhängige Gewerkschaften in der DDR" am 13.01.1990 in Jena rufen Euch auf:

- Bildet basisdemokratische Interessenvertretungen in Euren Betrieben. Dabei ist es unerheblich, ob sie Betriebsrat oder anders heißen.

- Stellt eigene Satzungen zur Grundlage Eures Handels auf. Wartet nicht auf undemokratisch entstandene Satzungen von oben.

- Stoppt die Unterstützung und Finanzierung nicht demokratisch gewählter Funktionäre im FDGB-Apparat.

- Organisiert Euch überbetrieblich.

Denn der FDGB vertritt noch immer nicht Eure Interessen, sondern die des alten Machtapparates. Der außerordentliche FDGB-Kongress hat keine Legitimation von der Mitgliedermehrheit.

In unserer Wirtschaft wird schon jetzt über Markt- und Kapitalbeteiligung verhandelt. Dies erfordert Interessenvertretung, die weit über die Vergabe von Ferienplätzen und SV-RegeIungen hinausgeht. Es müssen Rechte aus dem AGB endlich mit Leben erfüllt und entsprechend den neuen Sozialen Bedingungen erweitert und verbessert werden. Es dürfen keine Grundsatzentscheidungen in unseren Betrieben an den Kolleginnen und Kollegen vorbei getroffen werden, wie Strukturänderungen, Kapitalbeteiligungen, Joint Ventures, etc.!

Weitere Informationen über:

J. S. VEB GAN Elektroinvest Jena, Jena-Lobeda 6902
S. B. VEB Hochvakuum Dresden, Dresden 8036
E. S. GRW Teltow, Kleinmachnow 1532
U. H. SGB Schuhe und Lederwaren Radebeul, Radebeul 8122
R. I. WTI Jena, Jena 6900
G. W. VEB Werk f. Fernsehelektronik Berlin, Berlin 1134