Rechtsradikale rüsten auf

Jetzt antifaschistische Selbsthilfe organisieren

Seit einiger Zeit verstärken sich die Übergriffe rechtsradikaler Schläger und Neonazis zusehends. Es gründen sich faschistische Parteien und sogenannte „Vertriebenenverbände". Von staatlicher Seite wird gegen diese Entwicklung nicht genügend getan.

Da ist die inzwischen zur Regelmäßigkeit gewordene Randale nach jedem Fußballspiel des FC Berlin. Dabei werden besetzte Häuser mit Steinen und Leuchtspurgeschossen angegriffen, und es werden Ausländerinnen oder einfache Passanten belästigt oder zusammengeschlagen. Das letzte Beispiel dafür ist der Überfall auf das multikulturelle Zentrum TACHELES in der Oranienburger Straße. Dabei gab es mindestens drei Schwerverletzte. Ein Mann wurde von einer Brandflasche mitten ins Gesicht getroffen. Bei dem Versuch, ihm zu helfen, wurden zwei Frauen mit Eisenstangen und Steinen schwer verletzt. Die geschichtlichen Vorbilder der Rechtsradikalen zeigen, wie es weitergehen soll: Vernichtung zuerst der Ausländerinnen, dann politisch Andersdenkender und letzten Endes jedes denkenden Menschen! Dafür ist die "Nationale Alternative" eines von vielen Beispielen. Von der Zentrale in der Weitlingstraße gingen bereits mehrere gewalttätige Angriffe aus. Die "NA" erhält großzügige finanzielle, materielle und ideelle Unterstützung militanter Neonazis aus der BRD und aus Österreich. Zur "Nationalen Liste." (NL), die ihren Hauptsitz in Hamburg hat, besteht eine ständige Funkverbindung. In den Häusern in der Weitlingstraße lagerten Waffen.

Diesen Tatsachen steht die neue Regierung und ihre Polizei tatenlos gegenüber. Für uns steht daher fest: Wir müssen uns gegen die menschenverachtenden Überfälle der Rechtsradikalen wehren.

Kommt alle zu den antifaschistischen Aktionstagen! Kundgebung: am 21. Juni, 17.00 Uhr - Treff am Alex, Weltzeituhr Großdemo: am 23. Juni, 13.00 Uhr. Treff an der Erlöserkirche

PODIUM - die Seite für BürgerInnenbewegungen, Initiativen und Minderheiten, Berliner Zeitung, Mi. 20.06.1990, Jahrgang 46, Ausgabe 141

Δ nach oben