DDR 1989/90Brandenburger Tor


1. Zum Verhandlungssaal haben außer zu den besonders festgelegten Fototerminen nur das Fernsehen der DDR und die Aufnahmegruppe des Neuen Forums sowie die von den Pressesprechern des Runden Tisches zugelassenen Vertreter von Agenturen Zutritt.

2. Interviews im Verhandlungssaal sind auch während der Pausen unzulässig.

3. Für alle Medienvertreter werden die Verhandlungen des Runden Tisches per Monitor in Raum 111 übertragen.

4. Für Interviews und Fototermine steht das Foyer zur Verfügung. Auf Anforderung werden darüber hinaus vom Leiter des Arbeitssekretariats weitere Räume für Interviews und Pressegespräche zur Verfügung gestellt.


[Mit Mehrheit angenommen auf der 6. Sitzung des Zentralen Runden Tisches am 08.01.1990. Damit sollte u. a. Verhindert werden, dass Interview, die länger als die Pause dauern, die Sitzung stören. Zusätzlich wird auch noch eine Fernsehanstalt der BRD zur Live-Übertragung zugelassen.]