Do. 28. Dezember 1989


Der GmbH-Vertrag zur Gründung des Basisdruck-Verlages des Neuen Forum wird in Oranienburg bei Berlin notariell beglaubigt.

Nach einer Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft sind in der DDR im Jahre 1988 gegen 185 und bis Dezember 1989 gegen 296 Personen wegen neonazistischer Aktivitäten ermittelt worden.

Wie in den Tagen zuvor werden weiter Spenden für die Bevölkerung in Rumänien gesammelt. Weiter sind Hilfskonvois dorthin unterwegs.

Nachdem Spitzelvorwürfe gegen Wolfgang Schnur auftauchten, wird ihm vom Vorstand des Demokratischen Aufrufbruch das Vertrauen ausgesprochen.

Auf einer Klausurtagung der Bürgerbewegung "Demokratie Jetzt" wird ein Entwurf für ein Wahlgesetz für die Volkskammerwahl beraten. Beschlossen wird, den Entwurf dem Zentralen Runden Tisch und der Volkskammer zuzuleiten.

Der Verkauf von Silvesterfeuerwerk beginnt. DDR-Feuerwerk darf in der BRD nicht verkauft werden, da es nicht der dortigen Produktnormung entspricht.

Naturschützer aus der DDR und der BRD regen in einem Offenen Brief an Ministerpräsident Hans Modrow und Bundeskanzler Helmut Kohl an, Truppenübungsplätze in Naturschutzgebiete umzuwandeln.

Zwischen den Eislaufverbänden der DDR und der BRD wird eine engere Zusammenarbeit vereinbart.

Δ nach oben