Di. 19. Dezember 1989


Link zur Absichtserklärung zwischen Hans Modrow und Helmut Kohl

Demonstration in Berlin zum Kohlbesuch in Dresden

Von Seitens Helmut Kohls findet bewusst kein Treffen mit dem Vorsitzenden der CDU der DDR, Lothar de Maizière statt.

Der Besuch Kohls findet von der BRD-Seite bewusst vor dem Besuch des französischen Präsidenten François Mitterrand (20.-22.12.) in der DDR statt.

Die Rehabilitierung von Erich Loest fordert die Leipziger Bezirksorganisation des Schriftstellerverbandes.

Die Initiative Vereinigte Linke konstituiert sich für den Raum Thüringen.

Zur Gründung einer "Gewerkschaft der Grenzschutzorgane" kommt es in Berlin.

Beim Ministerium für Bildung wird eine Arbeitsgruppe "Staatsbürgerkunde" eingerichtet. Sie soll Konzepte für die künftige politische Bildung an Schulen erarbeitet.

Erste Beratung der Arbeitsgruppe "Neue Verfassung" des Zentralen Runden Tisches.

Hans Modrow kündigt auf einer Pressekonferenz an, ab den 24.12. fällt die Visumspflicht für Besucher aus der BRD und Westberlin weg. Ein Fußgängerübergang am Brandenburger Tor in Berlin soll noch vor Weihnachten eingerichtet werden.

Willy Brandt spricht auf einer SDP-Kundgebung auf dem Domplatz in Magdeburg.

Die EG-Kommission bekommt von den EG-Außenministern grünes Licht für die Aufnahme zu Verhandlungen über den Abschluss eines Handels- und Kooperationsabkommens mit der DDR.

Δ nach oben