Sa. 25. November 1989


Erster Tag des Arbeitstreffen der Vereinigten Linken in Berlin.

In Berlin-Mahlsdorf wird die Gründung einer Freien Demokratischen Partei F.D.P. vorbereitet. Es wird ein Gründungsaufruf verfasst.

Nach einer Mitteilung des ZK der SED hat die Partei seit Oktober einen Mitgliederrückgang von 20 Prozent zu verzeichnen.

Wie an den vergangenen Wochenenden auch, bilden sich lange Schlangen an den Grenzübergangsstellen zwischen der DDR und der BRD. Die Zollkontrollen werden verstärkt.

In der Evangelischen Stadtmission in Halle findet die erste Tagung unter dem Titel "Lesbische Frauen im Umfeld Kirche" statt. Eine Sondernummer der Zeitung "frau anders" erscheint zu der Tagung.

Von den örtlichen Gruppierungen des Demokratischen Aufbruch und des Neuen Forum wird in Dresden ein Aktionsprogramm verabschiedet. Ziel ist eine Fusion beider Organisationen.

In Karl-Marx-Stadt bildet sich eine Initiative die zum Ziel hat, die Stadt ihren früheren Namen, Chemnitz, wiederzugeben.

In Strausberg bei Berlin wird die "Zentrale Arbeitsgruppe Militärreform" gebildet.

Δ nach oben