DDR 1989/90Brandenburger Tor

01.07. Die D-Mark wird alleiniges Zahlungsmittel in der DDR

01.07. Das "Gesetz zur Privatisierung und Reorganisation des volkseigenen Vermögens" (Treuhandgesetz) tritt in Kraft

01.07. Keine Intershops mehr

01.07. Fünf Regionalsender

01.07. Beendigung der Personenkontrollen an der deutsch-deutschen Grenze

03.07. 6. 2+4-Treffen auf der Ebene unterhalb der Außenministerebene in Berlin

06.07. Beginnen die Verhandlungen über den Einigungsvertrag

07.07. Beibehaltung der Fristenlösung beim Schwangerschaftsabbruch gefordert

07.07. Erster Landkreistag konstituiert sich

16.07. Die Sowjetunion gibt grünes Licht für die NATO-Mitgliedschaft Deutschlands nach der Einheit

16.07. Der Verwaltungsrat der Treuhandanstalt konstituiert sich

17.07. 2+4-Gespräche auf Außenministerebene in Paris

22.07. Die Volkskammer beschließt das "Ländereinführungsgesetz"

28.07. Die Thüringer Liberalen vereinen sich auf Landesebene


Fr. 6. Juli 1990


Link zum Protokoll der 22. Sitzung der Volkskammer

Link zum Antrag Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur

Link zum Länderwahlgesetz

Nach einer Bombendrohung wird die Volkskammersitzung unterbrochen und der Sitzungsaal geräumt.

Auch im Bezirk Cottbus hat sich die Deutsche Angestelltengewerkschaft (DAG) gegründet. Ihr Aktionsprogramm ist auf die Angleichung der Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer in Ost und West sowie auf die schnelle Herstellung der Einheit des DAG gerichtet.
(Berliner Zeitung, Sa. 07.07.1990)

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) und der Verband der Kriminalisten in der DDR (VdK) schlossen sich als gewerkschaftlicher Berufsverband zusammen.
(Berliner Zeitung, Sa. 07.07.1990)

Angesichts der überall aufgetretenen Angebotslücken bei verschiedenen Nahrungsgütern soll der ALDI-Handelskette die Möglichkeit eingeräumt werden, jeweils an den Wochenenden 7./8. Juli und 14./ 15. Juli ambulant in 25 Stützpunkten Waren in der DDR zu verkaufen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landwirtschaftsministeriums hervor.
(Neues Deutschland, Sa. 07.07.1990)

Das Kommunalvermögensgesetz wird von der Volkskammer verabschiedet.

Im Berliner Haus des Ministerrats beginnen die Verhandlungen über den Einigungsvertrag (2. Staatsvertrag).

In der Nähe Berlins, in Strausberg beginnt die 5. republikweite Delegiertenkonferenz des Neuen Forum. Die Delegiertenkonferenz erstreckt sich über drei Tage.

AMERICAN EXPRESS nun auch in der DDR.

Δ nach oben