Di. 12. Juni 1990


In der Nacht zum Mittwoch ist die mutmaßliche RAF-Terroristin Inge Viett in Magdeburg durch eine Einsatzgruppe des Zentralen Kriminalamtes der DDR verhaftet worden. Die Festgenommene soll unter dem Namen Eva-Maria Schnell in der DDR gelebt haben. Wie vermutet wird, haben Magdeburger Nachbarn von Frau Viett bei einem Besuch in der Bundesrepublik auf einem Braunschweiger Polizeirevier den entscheidenden Hinweis auf das ehemalige RAF-Mitglied gegeben, wie es hieß, informierten die Bundesbehörden daraufhin die zuständigen Steilen in der DDR. Die Festnahme erfolgte schließlich am späten Dienstagabend gegen 23.30 Uhr. Zusammen mit der Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion soll zum 1. Juli auch eine "Fahndungsunion" zwischen der Bundesrepublik und der DDR geschaffen werden. Die Bundesregierung habe am Mittwoch im Bundestagsausschuss Deutsche Einheit überraschend den Vorschlag für einen entsprechenden Zusatzartikel zum Staatsvertrag auf den Tisch gelegt.
(Neues Deutschland, Do. 14.06.1990)

Ein Arbeitskreis zur altersgerechten sexuellen Aufklärung von Kindern und Jugendlichen und zum Kampf gegen AIDS hat sich in Zwickau gegründet.
(Neues Deutschland, Mi. 13.06.1990)

Zwischen der CDU/Ost und der CDU/West werden gegenwärtig gemeinsame Kommissionen im Vorfeld eines Vereinigungsparteitages im Herbst gebildet.

Vor dem Obersten Sowjet schlägt Michail Gorbatschow eine vorübergehende Mitgliedschaft Deutschlands in beiden Bündnissen vor.

Δ nach oben