So. 18. März 1990


Wahlaufkleber Bündnis 90

(Neues Deutschland, Di. 20.03.1990)

In der neugewählten Volkskammer der DDR werden künftig 21 evangelische Theologen sitzen. Das geht aus der jetzt vorliegenden Übersicht über die voraussichtliche Verteilung der Mandate nach den ersten freien Wahlen in der DDR am 18. März hervor. 19 von ihnen sind ordinierte Pfarrer, die für ihre neue Tätigkeit zum Teil von ihren Landeskirchen beurlaubt wurden, zum Teil aus dem kirchlichen Dienst entlassen worden sind.

Mit acht Abgeordneten stellt die SPD nahezu die Hälfte der Pfarrer.
(Neue Zeit, Sa. 31.03.1990)

Von den 400 Abgeordnete die in der Volkskammer vor der Wahl saßen, schafften es 13 in die neue Volkskammer.

In den Theatersaal der Hochschule für Verkehrswesen in Dresden lädt die Interessengemeinschaft ATARI des Computerclubs im Kulturbund zu einem ATARI-Treffen ein.

Δ nach oben