DDR 1989/90Brandenburger Tor


So. 4. Februar 1990


Mit dem Läuten der Friedensglocke an der Oder in Frankfurt wurde am Sonntag eine freundschaftliche Begegnung von Menschen diesseits und jenseits des Grenzstromes eröffnet. Dem Aufruf eines überparteilichen Bürgerkomitees waren mehrere tausend Bürger Frankfurts und der polnischen Nachbarstadt Slubice gefolgt, die sich am Grenzübergang trafen. Unter der Losung "Freundschaft schützt und überwindet die Grenze" bildeten sie eine Menschenkette über die Oderbrücke.
(Neues Deutschland, Mo. 05.02.1990)

Eine der Deutschen Sozialen Union nahestehende Frauenunion wurde am Wochenende ins Leben gerufen.
(Berliner Zeitung, Di. 06.02.1990)

Eine Kurt-Schumacher-Gesellschaft e.V., in Leipzig konstituiert, will sich vor allem mit den gesellschaftspolitischen Auffassungen des 1952 verstorbenen SPD-Politikers beschäftigen.
(Neues Deutschland, Mo. 05.02.1990)

Direktoren der deutschen Ostsee-Häfen Kiel, Lübeck, Rostock, Stralsund und Wismar tauschten in Rostock Erfahrungen aus.
(Berliner Zeitung, Di. 06.02.1990)

Das vierte Buch seiner Romanfolge "Friede im Osten". "Nahe der Grenze", hat der Schriftsteller Erik Neutsch mit einem Entschuldigungsbrief an den Präsidenten der Tschechoslowakischen Republik, den Schriftsteller und Dramatiker Vaclav Havel, zurückgezogen. In einem ADN-Gespräch erklärte Erik Neutsch, dass er in diesem 1987 erschienenen Roman die 68er Ereignisse in der ČSSR und den Einsatz der Warschauer Vertragsstaaten falsch dargestellt habe. Er beabsichtige, den Roman zu überarbeiten.
(Neues Deutschland, Mo. 05.02.1990)

Eine Gruppe ehemaliger Bautzner Häftlinge hat eine Interessengemeinschaft gebildet, die sich für Rehabilitierung und Wiedergutmachung unrechtmäßig nach 1945 verurteilter DDR-Bürger einsetzt.

Die "Vereinigung der Opernchorsänger in der DDR" in der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft in der DDR wird in Berlin gegründet.

Δ nach oben