DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Der gesamtdeutsche Zug ist nicht nur - wie uns alle versichern - längst abgefahren. Er wird auch immer schneller. Und: Er droht uns Frauen zu überrollen. Die Befürchtungen der Ost-Frauen, sie könnten verlieren, was ihnen 40 Jahre DDR trotz allem gebracht haben, sind groß. Berufstätigkeit und das Recht auf Arbeit sind in Gefahr angesichts einer drohenden Arbeitslosigkeit; in der Ost-CDU wird laut über die Wiedereinführung des Paragraphen 218 nachgedacht; die gesellschaftliche Verantwortung für die Kinder wird wieder abgegeben an die

Frauen in Ost und West: Es geht ums Ganze!

Frauen zu Hause.

Die Frauen in der DDR haben viel zu verlieren - sie wissen das. Die Frauen in der BRD könnten viel gewinnen - wenn sie endlich fordern, dass das, was gut war in der DDR, in das westliche Rechts- und Sozialsystem übertragen wird. Deswegen ist es dringend an der Zeit, dass Frauen aus Ost und West gemeinsam Strategien für eine zukünftige Frauenpolitik entwerfen.

Bei einem privaten Ost-West-Frauentreffen in München entstand die Idee, in vielen Gesprächen wurde sie weiterentwickelt: ein großes gemeinsames Treffen, ein Frauenkongress soll es sein. In Ost-Berlin soll er stattfinden, in der Dynamosporthalle. Der Kongress beginnt am 27.4., 15.00 Uhr und endet am 29. April. Frauen vom Unabhängigen Frauenverband (UFV) der DDR und aus der autonomen Frauenbewegung München haben die inhaltliche Vorplanung übernommen. Frauen von Goldrausch und der Fraueninfothek in Berlin haben ihre organisatorische Unterstützung zugesagt. Geplant sind Kursreferate und offene Diskussionen zu untenstehenden Themen.

Diese Aufzählung ist vorläufig und nicht vollständig. Zu jedem Thema - und zu jedem anderen, wenn Frauen das wünschen - können sich Arbeitsgruppen bilden. Alle Referate, Diskussionen und Arbeitsgruppen sollen von Frauen aus Ost und West gemeinsam bestritten werden. Informationen und Diskussionen werden in eine gemeinsame Resolution münden, in der Frauen ihre Forderungen an eine Ost-West-Frauenpolitik stellen.

Eingeladen sind alle Frauen aus Ost und West.
Kontakt und Information:

Unabhängiger Frauenverband (UFV), Friedrichstraße 165, Berlin 1080, DDR
Frauen gehen zu Frauen e. V., c/o Verlag Frauenoffensive, Kellerstr. 39, 8000 München 80
Goldrausch, Frauennetzwerk Berlin e.V., Potsdamer Str. 139, 1000 Berlin 30

P. S. Wir suchen Übernachtungsmöglichkeiten. Anruf genügt: (...). UFV, Friedrichstraße 165, Berlin, 1080,
Kennwort: Frauenkongress

Arbeit/Erwerbsarbeit/Frauen und Geld

Familie/Erziehung/Sozialisation

Missbrauch/Gewalt/Pornographie

Autonomie/Autonome Projekte/aber auch:
Kriminalisierung von Frauenwiderstand

§ 218/Gen- und Reproduktionstechnologien

Sexualität/Alternative Lebensformen/Lesben

STRATEGIEN

aus: FÜR DICH, 16/90, 28. Jahrgang, Unabhängige Frauenzeitschrift