DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Gemeinsame   Erklärung

Angesichts der krisenhaften Situation in unserem Land, die mit den bisherigen Macht- und Verantwortungsstrukturen nicht mehr bewältigt werden kann, fordern wir, dass sich Vertreter der Bevölkerung der DDR zu Verhandlungen am Runden Tisch zusammensetzen, um Voraussetzungen für eine Verfassungsreform und für freie Wahlen zu schaffen.

Daran sollten teilnehmen:

die in der Volkskammer vertretenen Parteien
die neuentstandenen demokratischen Gruppierungen
und Parteien
unabhängige Vertreter der Werktätigen
Vertreter der Kirche
Vertreter der Künstlerverbände

Wir werden die genannten Gruppierungen und Organisationen zu einem vorbereitenden Gespräch einladen.

Die Vertreter

der Bürgerbewegung Demokratie Jetzt
des Demokratischen Aufbruchs
der Gründungsinitiative Grüne Partei
der Initiative Frieden und Menschenrechte
der Initiativgruppe Vereinigte Linke
der SDP

Berlin, am 10. November [1989]

Gerhard Bächer (GI Grüne Partei)
Martin Gutzeit (SDP)
Stephan Hilsberg (SDP)
Heinz Küchler (Demokratie Jetzt)
Klaus Ihlau (Initiativgruppe Vereinigte Linke)
Gerd Poppe (Initiative Frieden und Menschenrechte)
Ehrhart Neubert (Demokratischer Aufbruch)
Dr. Wolfgang Ullmann (Demokratie Jetzt)
Christoph Singelstein (Demokratie Jetzt)

[Bei dem Treffen war kein Vertreter des Neuen Forum anwesend.]