DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


"1. Flugblatt DER FRÖHLICHEN FRIEDRICHSHAINER FRIEDENSFREUNDE"

AUFRUF ZUR SOLIDARITÄT MIT HUNGERSTREIKENDEN DDR-HÄFTLINGEN

Zurzeit nicht nachprüfbaren Gerüchten zufolge, sollen in DDR-Knästen einsitzende Fascho-Skinheads sich in einem Hungerstreik befinden. Über Anzahl der Hungerstreikenden und ihre Ziele ist uns nichts bekannt.

Doch wir, die FRÖHLICHEN FRIEDRICHSHAINER FRIEDENSFREUNDE, möchten uns spontan mit den hungerstreikenden Fascho-Skins solidarisieren!

Wir rufen hiermit dazu auf,
am 7.10.1989 in der Zeit von 19.00 bis 19.29 Uhr
ebenfalls die Nahrungsaufnahme zu verweigern!

Wir rufen die einsitzenden Fascho-Skins dazu auf:

SEID KONSEQUENT!
FÜHRT DEN HUNGERSTREIK BIS ZUM TOD!
VERWEIGERT AUCH DIE AUFNAHME VON FLÜSSIGKEIT!
(dann geht's schneller)

Wir hoffen, daß unser Aufruf genügend Anklang findet. Bei breiter Beteiligung von einsitzenden Fascho-Glatzen wären wir endlich der Lösung eines langjährigen Problems einen Schritt näher gekommen.

Einen Vorschlag noch:

Auch alle in Freiheit befindlichen Fascho-Glatzen könnten, jeder für sich oder in kleinen Gruppen, ein Fasten bis zum Tode durchführen. Es würde sicher zahlreiche Nachahmungen auf der ganzen Welt geben.

FASCHO-SKINS VEREINIGT OICH!
VEREINT BIS ZUM TOD!!!

EURE FRÖHLICHEN FRIEDRICHSHAINER FRIEDENSFREUNDE

[Oktober 1989]