DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Für oder Wider?

Der Aufruf von Stefan Heym "Für unser Land" und die Bekanntgabe des "10-Punkte-Programms" von Bundeskanzler Kohl haben in jüngerer Vergangenheit zu stark auseinanderklaffenden Diskussionen geführt. Jeder hat natürlich das Recht, seine persönliche Auffassung darüber zu haben und diese auch zu äußern. Es ist jedoch kaum zu vermuten, dass alle Kollegen, die sich berufen gefühlt haben, über unser "Schwarzes Brett" spontan Unterschriften zu sammeln, den konkreten Inhalt beider Schriftstücke kennen und sich intensiv damit auseinandergesetzt haben. Durch die Betriebsgruppe NEUES FORUM wurde bereits in der letzten Ausgabe zur Frage einer Wiedervereinigung Stellung bezogen. Auf der 4. Mitgliederversammlung am 7. Dezember 1989 wurde dazu folgender Beschluss gefasst:

1. Alle Mitglieder der Betriebsgruppe NEUES FORUM rufen die Belegschaftsmitglieder auf, sich an keiner Unterschriftensammlung zu beteiligen, da nichts leichter verfälscht werden kann, als mangelhaft gesicherte Unterschriftenlisten und die Tragweite der Entscheidung (durch die Unterschrift) zu groß und zu schwer zu überblicken ist.

2. Die Betriebsgruppe NEUES FORUM setzt sich für die Aufnahme von Volksentscheid und Volksbegehren in der Verfassung ein. Die Frage einer Wiedervereinigung kann nur über einen Volksentscheid geklärt werden.

3. Die Betriebsgruppe NEUES FORUM ist nicht für die bedingungslose Annahme des 10-Punkte-Programms von Herrn Kohl, wohl aber für dessen Diskussion, wobei der künftige Grenzverlauf noch zu definieren ist. Die daraus resultierenden Schlussfolgerungen sollten dann als Gegenvorschlag kommen.

4. Die Betriebsgruppe NEUES FORUM vertritt die Auffassung, dass der Streik historisch gesehen ein Mittel der Gewerkschaften im Arbeitskampf war. Und das soll es bleiben bzw. wieder werden. Den politischen Organisationen und Parteien bleibt zur Durchsetzung ihrer! Forderungen die Demonstrationen, und darauf sollten Sie sich in der derzeitigen Situation unseres Landes beschränken. Wir rufen alle KollegInnen und Kollegen auf, sich diesem Aufruf anzuschließen. Anmerkung: Das 10-Punkte-Programm wird mit dem Erscheinen der Betriebszeitung in allen Betriebsteilen ausgehangen.

S(...) K(...),
Sprecher der Betriebsgruppe

aus: Galvanospiegel, 18/89, 22. Dezember 1989, 34. Jahrgang, Betriebszeitung der Werktätigen des VEB Galvanotechnik Leipzig