DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


8. März 1990

INTERNATIONALER FRAUENTAG

Vor 80 Jahren, auf der II. Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen am 27. August 1910 forderte Clara Zetkin einen Internationalen Frauentag, um das Frauenwahlrecht zu erkämpfen - es wurde erkämpft - auch für uns!

Bei der Wahl am 18. März 1990 wird jede Frauenstimme mitentscheiden können und mitentscheiden:

- über die Zukunft der DDR,

- über unsere Zukunft als Frauen in Politik, Wirtschaft und Kultur!

"Ohne Frauen ist kein Staat zu machen"

Nun wird auch das Thema "Frau - Emanzipation - Gleichstellung" zum Wahlkampf missbraucht!

Wie finden wir die Frauenpolitik der alten und neuen Parteien?

Wer vertritt unsere Interessen?

Fragen wir danach - oder wählen wir die Partei unseres Mannes?

Wo stehen der DFD und die neu gegründete Frauenunion?

Sehen wir mit der uns angedichteten Friedliebigkeit zu, wie es weitergeht oder auch nicht weitergeht?

Haben wir nichts einzubringen? Haben wir nichts zu verlieren?

Lassen wir uns am 8. März nicht wieder mit Kaffee, Blümchen und Prämie beschenken für unsere dreifachen Leistungen in der Männergesellschaft - gehen wir zusammen für unsere Interessen mit unseren Forderungen auf die Straße!

Wir Frauen müssen uns sehen, hören und unsere Kraft spüren!

Machen wir den 8. März zu unserem Tag!

Demonstrieren - kämpfen - feiern wir!

Was haltet Ihr von der Forderung:

8. März - arbeitsfreier Feiertag für Frauen!

Denn bald wird es den freien Himmelfahrtsmännertag geben - weil es immer so war?

lila offensive