DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


DEMOKRATIE JETZT

Neue Arbeitsplätze in Handel und Gewerbe

Nicht den "kleinen Leuten" an den Kragen gehen / Integration aller

Die Bürgerbewegung setzt sich für das verstärkte politische Mitwirken aller ein. DEMOKRATIE und SOLIDARITÄT sollen wirklich groß geschrieben werden. Demokratie auch außerhalb von Parteien und Parlamenten, Solidarität als Verantwortung für den Mitmenschen, für die Natur und auch für die unterentwickelten Länder der Erde.

Angestrebt wird der planvolle Übergang zur sozial und ökologisch orientierten Marktwirtschaft. Ökonomische Leistung soll Grundlage für unsere soziale Sicherheit sein. Insbesondere tritt DEMOKRATIE JETZT ein für die Schaffung neuer Arbeitsplätze durch Förderung von Handwerk, Handel und Gewerbe, für vielfältige bezahlte Umschulungsangebote, für den Schutz des Eigentums der kleinen Leute, für Bildung und Erziehung, die die Kinder achtet und ihnen eine echte Zukunft gibt, für die Einbeziehung der älteren Menschen und der Behinderten ins gesellschaftliche Leben und für eine neue Bewertung der Arbeit, die die Frau für die Familie leistet.

Zur Wahl strebt DEMOKRATIE JETZT ein Bündnis mit dem NEUEN FORUM und der Bürgerbewegung FRIEDEN UND MENSCHENRECHTE an.

In Rostock setzen wir uns ein für die Schaffung eines ÖKO-Hauses mit vielen Informations- und Freizeitangeboten. Anlaufstelle in Rostock: Ernst-Barlach-Straße 2. Ortsgruppe Rostock.

aus: Mecklenburgische Volks-Zeitung, Februar 1990, Jahrgang 1, Die Stimme der Demokratie für Mecklenburg-Vorpommern