DDR 1989/90Brandenburger Tor

Impressum


Mi. 6. September


In einer von ADN verbreiteten Information "zu Falschmeldungen der BRD-Medien" heißt es, "in Gesprächen mit der BRD, so am 31. August," sei in der Frage der ausreisewilligen DDR-Bürger in BRD-Vertretungen "grundsätzliche Übereinstimmung über einen Lösungsweg erzielt" worden. "Es bestand auch Einvernehmen darüber, dass der Aufenthalt von DDR-Bürgern in Vertretungen der BRD nicht geeignet ist, eine Genehmigung zur ständigen Ausreise aus der DDR zu erreichen."

bis hier aus: Sabine und Zeno Zimmerling, Neue Chronik DDR 1. Folge 2. Auflage Verlag Tribüne Berlin GmbH 1990 ISBN 3-7303-0582-4

In Ungarn harren immer mehr DDR-Bürger aus, in der Hoffnung über die ungarisch-österreichische Grenze gelangen zu können. In der Nähe des Lagers Zugliget in Budapest eröffnet die DDR eine Beratungsstelle, um DDR-Bürger zu einer Rückkehr zu bewegen.